Suchen Sie was bestimmtes?
14.07.2021, 18:28 Uhr
Die Senioren-Union NRW trauert um Ilse Finkeldey.

Der Name Ilse Finkeldey war untrennbar mit der Senioren-Union im Raum Minden-Lübbecke und darüber hinaus verbunden. Am 7. Dezember feierte die rüstige Politikerin ihren 98. Geburtstag.

Sie gründete 1987 die Senioren-Union Minden-Lübbecke unter dem Motto: „Neuer Start mit Sechzig“.

Bis zum Ende war Ilse Finkeldey als Vorsitzende der Senioren-Union Minden-Lübbecke immer noch politisch aktiv. Viele Jahre war Ilse Finkeldey auch Vorsitzende des Bezirks Ostwestfalen-Lippe (1993 bis 2009) der Senioren-Union und stellvertretende Landesvorsitzende der Senioren-Union NRW (2000 bis 2012). Mit mehr als 700 Veranstaltungen zu politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und religiösen Fragen hat die Senioren-Union Mitgliedern und Gästen ein breites Themen-Spektrum geboten. Diese außergewöhnlich große Zahl an Veranstaltungen ist auch zugleich ein Beleg dafür, dass es Ilse Finkeldey immer auf den Zusammenhalt und umfassende Informationen der politischen Mitstreiter ankam. Viele Mitglieder der Senioren-Union werden sich auch gerne an die schönen Reisen erinnern, bei denen Deutschland und Europa erkundet wurde.

Ilse Finkeldey gehörte der CDU seit 1969 an. Als Abgeordnete wirkte sie im Stadtrat von Minden in den Jahren 1989 bis 2009. Die Senioren-Union der CDU Deutschlands hat ihr 2012 die Konrad-Adenauer-Medaille verliehen. Für ihre herausragenden Leistungen erhielt sie 1994 das Bundesverdienstkreuz und 1996 den Ehrenring der Stadt Minden.

Wir werden ihr Andenken in ehrender Erinnerung behalten.