Suchen Sie was bestimmtes?
12.06.2012
Senioren-Union wählt Kontinuität
Leonhard Kuckart als Landesvorsitzender im Amt bestätigt
Der alte Landesvorsitzende ist gleichzeitig auch der neue Landesvorsitzende der Senioren-Union (SU) der CDU Nordrhein-Westfalen. Der 20. Landesdelegiertentag wählte gestern (11. Juni) in Düsseldorf den ehemaligen langjährigen Landtagsabgeordneten Leonhard Kuckart erneut an die Spitze der knapp 25.000 Mitglieder starken seniorenpolitischen Vereinigung.
In einer Kampfabstimmung setzte sich Kuckart dabei mit 63,5 Prozent der Stimmen gegen die ehemalige NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben durch, die 36,5 Prozent der Stimmen erhielt. Thoben wurde dann ebenso wie Dr. Gabriele Peus-Bispinck, Wolfgang Jaeger, Norbert Gönnewicht und Eberhard Bauerdick zu einer der insgesamt fünf stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Den Vorstand komplettieren Reinhold Uhlenbrock als Landesschatzmeister, Elke Rühl als Schriftführerin und neun Beisitzerinnen und Beisitzer: Barbara Böving, Wilma Ohly, Christa Waschkowitz-Biggeleben, Dr. Heiner Berger, Manfred Heinemann, Klaus Kenkmann, Dr. Joseph Lütke Entrup, Rheinhard Maly und Hubert Schepokat.
 
 
In seiner Rede forderte Kuckart die CDU Nordrhein-Westfalen dazu auf, endlich die Interessen der älteren Generation ernst zu nehmen und den demografischen Wandel zu einem zentralen Zukunftsthema zu machen. Denn der deutlich zurückgehende Rückhalt der CDU bei den über 60jährigen Wählerinnen und Wählern sei ein nicht weg zu diskutierendes Alarmsignal und eine der wesentlichen Ursachen der CDU-Wahlniederlage vom 13. Mai. Kuckart erklärte zudem, dass er sich künftig gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren vor allem den Schwerpunktthemen Alter neu denken, Kampf gegen Altersdiskriminierung, Umbau der sozialen Sicherungssysteme, Systemwechsel in der Gesundheitspolitik hin zu mehr Prävention und bezahlbare Energie widmen wolle.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht