Suchen Sie was bestimmtes?
30.10.2016
Senioren-Union zeichnet Franziska Hügel mit traditionellem Musik-Förderpreis aus
Leonhard Kuckart: „Ausdruck für die Bereitschaft, für die Generation der Enkel etwas zu tun“

Franziska Hügel, 17jährige Schülerin aus Bergisch Gladbach, ist die neue Preisträgerin des traditionellen Musikförderpreises der Senioren-Union der CDU Nordrhein-Westfalen. Am 30. Oktober wurde der begabten Nachwuchsmusikerin der Preis im Palais Wittgenstein in Düsseldorf von Leonhard Kuckart, Landesvorsitzender der Senioren-Union, Eckhard Uhlenberg, 1. Vizepräsident des Landtages Nordrhein-Westfalen und Dr. Robert von Zahn, Generalsekretär des Landesmusikrates, überreicht.

Leonhard Kuckart nannte noch einmal die Gründe, aus denen die Senioren-Union diesen Preis ins Leben gerufen hat: Die gute Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt als Ausdruck für die Bereitschaft, etwas für die Generation der Enkel zu tun. „Außerdem möchten wir deutlich machen, dass Musik in der Schule kein Nebenfach ist. Schließlich soll ein Zeichen gesetzt werden, dass Leistung für die Erörterung der Gesellschaft von großer Bedeutung ist.“  Dr. Robert von Zahn lobte das Nachwuchstalent mit den Worten: „Franziska Hügel ist ganz einfach klasse“, und prophezeite: „Wir werden sie auf den großen Bühnen der Welt erleben.“

In seiner Festansprache hob Eckhard Uhlenberg hervor, die Senioren-Union denke nicht nur an sich, sondern sie habe sich immer für die jüngere Generation eingesetzt. Der Musikförderpreis sei ein leuchtendes Beispiel, das Mut mache, der jungen Generation Perspektiven zu vermitteln. Die großen Herausforderungen seien die Zukunftssicherheit, das Vereinte Europa und die Trennung von Rechtspopulisten. In diesen Punkten könne sich die junge Generation auf die Senioren verlassen.

Mit der Musikerin Fan Xang als Piano-Begleitung bewies die junge Viola-Spielerin, dass sie den Preis verdient hat. Die Zuhörer wurden Zeugen, dass Dr. Robert von Zahn mit seiner Voraussage genau den Punkt getroffen hatte. Sie waren von der jungen Musikerin begeistert, die schon 2013 in das Pre-College Cologne an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln aufgenommen wurde. Auf der Bundesebene des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ konnte Franziska Hügel 2013 und 2016 in der Kategorie „Viola solo“ erste Preise erspielen.