Suchen Sie was bestimmtes?
Warum Mitglied werden?
Die Senioren-Union ist in der Satzung der CDU auf Bundes- und Landesebene verankert. Die Senioren-Unionhat damit Mitspracherecht bei der Gestaltung politischer Initiativen innerhalb der CDU, obwohl die Senioren-Union selbst keine Partei ist.

Kennzeichnend für die Senioren-Union ist die starke lokale und regionale Struktur. Hier trifft man Politiker aus Gemeinde, Kreis, Land und Bund. Örtliche Anliegen können häufig formlos besprochen werden.

Die Landtags-, Bundestags- und Europaabgeordneten sind direkte Gesprächspartner der Senioren-Union. Die Senioren-Union kann somit ihre politischen Initiativen an höchster Stelle platzieren.

Die Mitglieder der Senioren-Union gehören einer starken Gemeinschaft an, die auf allen Ebenen Gehör sucht und findet. Insgesamt gehören der Senioren-Union über 70.000 Mitglieder an, davon alleine etwa 25.000 aus Nordrhein-Westfalen.

Die Mitglieder der Senioren-Unionsind umfassend informiert. Die vom Bundesverband der Senioren-Union herausgegebene Zeitschrift Souverän, die im Mitgliedsbeitrag enthalten ist, erscheint etwa 4-6 mal pro Jahr und enthält umfassende Informationen zu diversen politischen Themen. Dazu erhalten die Mitglieder der Senioren-Union Nordrhein-Westfalen den Senioren-Union Report mit landesspezifischen Informationen.

Mitglied der Senioren-Unionkann jeder werden, der sich zu den Grundsätzen und Zielen der Senioren-Unionbekennt und das 60. Lebensjahr vollendet hat oder bereits aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden ist.

Das höchste Gremium der Senioren-Union Nordrhein-Westfalen ist der Landesdelegiertentag. Er berät etwa einmal jährlich über Sachanträge und wählt alle 2 Jahre den Landesvorstand. Unterhalb der Landesebene gibt es 8 Bezirksvereinigungen und 54 Kreisvereinigungen sowie unterhalb der Kreisebene Ortsvereinigungen und in kreisfreien Städten Stadtbezirksvereinigungen.



Antrag herunterladen...